FFVT-Fellowship-Programm

Die Informationen sind nur in englischer Sprache verfügbar.


Die stärkere Anbindung deutscher Forschung an die internationale Flucht- und Flüchtlingsforschung ist ein zentrales Anliegen des Projekts „Flucht- und Flüchtlingsforschung: Vernetzung und Transfer“ (FFVT). Bisher ist die deutsche Forschung in der internationalen Wissenschaftslandschaft nur unzureichend vertreten. Das Bonner Friedens- und Konfliktforschungsinstitut BICC, das Centre for Human Rights Erlangen-Nürnberg (CHREN), das Deutsche Institut für Entwicklungspolitik (DIE) und das Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS) der Universität Osnabrück arbeiten als Verbundpartner gemeinsam daran, die Sichtbarkeit der Forschung in der internationalen Wissenslandschaft zu erhöhen.


Ein wichtiger Baustein auf dem Weg zu einer stärkeren Vernetzung des Forschungsfelds ist das Fellowship-Programm von FFVT: Es hat zum Ziel, den Austausch zwischen den Verbundpartnern und internationalen Forscher*innen zu intensivieren.


Das Programm dient der Stärkung der Forschungs- und Transferaktivitäten zukünftiger Fellows im Bereich der Flucht- und Flüchtlingsforschung. Dies schließt auch die Anbahnung von nachhaltigen, internationalen Kooperationen zum Themenkomplex Flucht mit ein.


FFVT-Fellowships bieten erfolgreichen Bewerber*innen vielfältige Möglichkeiten, sich während der 2-4monatigen Aufenthalte mit den Mitarbeiter*innen der FFVT-Institute und darüber hinaus zu vernetzen, an der Arbeit der Verbundpartner mitzuwirken, zu Veranstaltungen beizutragen sowie an weiterführenden Veranstaltungen zur Flucht- und Flüchtlingsforschung in Deutschland teilzunehmen. Die Fellows erwartet eine interdisziplinäre Forschungsumgebung an renommierten Instituten. Auch Kurzaufenthalte bei einem weiteren FFVT-Verbundpartner, etwa zur Teilnahme an Lehrveranstaltungen oder Workshops, sind möglich.


Wir laden Doktorand*innen und Junior-Wissenschaftler*innen, die seit circa einem Jahr in einem themenrelevanten Promotionsvorhaben Projekt arbeiten, sowie Postdoktorand*innen und erfahrene Wissenschaftler*innen, die sich in ihrem Forschungsgebiet etabliert haben, dazu ein, sich für das FFVT-Fellowship-Programm zu bewerben.


Aktuelle Ausschreibung (Download)