Aktivitäten

Aktuelle Aktivitäten

Mai
04
2021
Online-Workshop

FFVT Expert Workshop „Forced Migration and Dynamics of Political Mobilisation: conceptual approaches, comparative and case studies“

4. Mai 2021

POSTPONED! As soon as a new date is fixed, you will find it here.


This Workshop invites scholars to look into forced migration from the angle of political

mobilisation.



Vergangene Aktivitäten

Januar
08
2021
Online-Workshop

„Ein frischer Start? Bilanz der deutschen Ratspräsidentschaft und Analyse des EU Asyl- und Migrationspakts“.

8. Januar 2021

Am 8.1.2021 starten wir am Centre for Human Rights Erlangen-Nürnberg (CHREN - humanrights-centre.fau.de) im Rahmen des Verbundprojekts „Flucht- und Flüchtlingsforschung: Vernetzung und Transfer“ mit einem spannenden Fachworkshop in das neue Jahr.

Dezember
10
2020
Online-Podiumsdiskussion

FFVT Politik- und Praxisdialog 2020: Flucht- und Flüchtlingsforschung im Gespräch

10. Dezember 2020

Seit der Ankunft hunderttausender Geflüchteter in Deutschland im Jahr 2015 hat sich die öffentliche Diskussion über Flucht und Migration in Deutschland verschärft. Teile der politischen und medialen Öffentlichkeit greifen dabei sehr selektiv auf Zahlen, Fakten und wissenschaftliche erforschte Zusammenhänge zurück, um sie für ihre jeweiligen Narrative und Argumente zu nutzen. Die Kontextualisierung von Einzelinformationen tritt oft in den Hintergrund. Stattdessen dominiert das Spiel mit Einstellungen, Emotionen und Vorurteilen.

Dezember
01
2020
Online-Diskussion

Corona, Flucht und Menschenrechte - (3) Die Unterbringung Geflüchteter in Deutschland und insbesondere Bayern

1. Dezember 2020

Online-Diskussion im Rahmen des Projekts FFVT (Flucht und Flüchtlingsforschung: Vernetzung und Transfer) am Centre for Human Rights Erlangen-Nürnberg (CHREN)

November
05
2020
Online-Workshop

Local integration of refugees in light of the 2030 Agenda: CRRF and beyond - Connecting Development with Forced Migration and Refugee Studies

5 - 6. November 2020

In a world of almost 80 million displaced people according to official numbers, forced migration has become a major issue of global development just as much as of humanitarian and political concern. Achieving the global goals of the 2030 Agenda for Sustainable Development adopted by the United Nations in 2015 will not be possible unless the plight of millions of refugees and the needs of their hosting communities—most of which are located in low- and middle-income countries—are addressed in a more sustainable manner than in the past. Protracted violent conflicts have made secure return a distant prospect in most of today’s major refugee situations. At the same time, resettlement into third countries has also remained a privilege for only a fraction of those displaced. Under these conditions, important international documents, such as the Comprehensive Refugee Response Framework (CRRF) adopted by UN member states in 2016, call for a paradigm shift: Instead of keeping refugees in camps, countries are called upon to promote the local integration of displaced people. Several refugee hosting countries, most notably in Africa and the Middle East, have begun to implement this new approach.

Oktober
01
2020
Online-Diskussion

Über den Un/Sinn der Unterscheidung zwischen Migrant*innen und Flüchtlingen

1. Oktober 2020

Während in Politik und Öffentlichkeit oft selbstverständlich zwischen Migrant*innen und Flüchtlingen unterschieden wird, tun sich Forschende und Praktiker*innen meist schwer damit, den vielfältigen Realitäten klare Begriffe zuzuordnen. In dieser vom IMIS ausgerichteten Diskussion wollen wir die verschiedenen rechtlichen, wissenschaftlichen und diskursiven Praktiken in den Blick nehmen, um die unterschiedlichen Ansätze besser zu verstehen.

September
17
2020
Online-Konferenz

3. Konferenz des Netzwerks Fluchtforschung – Kontexte von Flucht, Schutz und Alltag Geflüchteter

17 - 19. September 2020

Die Konferenz bietet ein internationales Forum für die Präsentation und Diskussion aktueller Forschungsergebnisse sowie für die Förderung des interdisziplinären Austauschs und der Zusammenarbeit. Die Konferenz dient als Plattform für die Diskussion und Vernetzung von Forschenden im Bereich der Flucht- und Flüchtlingsforschung.

Juli
20
2020
Online-Diskussion

Corona, Flucht und Menschenrechte - (2) Die Situation Geflüchteter an den griechischen EU-Außengrenzen

20. Juli 2020

Für die Diskussionsreihe „Corona, Flucht und Menschenrechte“ lädt das Centre for Human Rights Erlangen-Nürnberg (CHREN) im Rahmen des FFVT-Projekts Expert*innen aus NGOs, Politik, Medien und Wissenschaft ein, um von der Situation Geflüchteter und Migrant*innen in verschiedenen Regionen zu berichten. Die Beiträge werden von Mitgliedern des Centre for Human Rights Erlangen-Nürnberg (CHREN) moderiert und menschenrechtlich eingeordnet. Zusätzlich besteht die Möglichkeit für das Publikum, den Expert*innen Fragen zu stellen bzw. eigene Kommentare einzubringen.

Juli
09
2020
Online-Workshop

Flucht, Governance und Menschenrechte

9 - 10. Juli 2020

Im Rahmen des FFVT-Projekts richtet das CHREN am 9. und 10. Juli einen ersten Workshop aus. Darin bearbeiten renommierte Wissenschaftler*innen und Politiker*innen aktuelle Herausforderungen der globalen, europäischen und nationalen Ebene von Flucht, Governance und Menschenrechten im Bereich der Fluchtmigration.

Juli
07
2020
Presseerklärung

Vernetzung und Transfer in der Flucht-und Flüchtlingsforschung: FFVT geht online

7. Juli 2020

Mit ffvt.net geht ein umfassendes Online-Informationsangebot zur Flucht- und Flüchtlingsforschung in Deutschland an den Start.

Juni
29
2020
Online-Diskussion

Corona, Flucht und Menschenrechte - (1) Menschliche Mobilität in West-Afrika und Libyen

29. Juni 2020

Für die Diskussionseihe "Corona, Flucht und Menschenrechte" läd das Centre for Human Rights Erlangen-Nürnberg (CHREN) im Rahmen des FFVT-Projekts Expert*innen aus NGOs, Politik, Medien und Wissenschaft ein, um von der Situation Geflüchteter und Migrant*innen in verschiedenen Regionen zu berichten. Die Beiträge werden von Mitgliedern des Centre for Human Rights Erlangen-Nürnberg (CHREN) moderiert und menschenrechtlich eingeordnet. Zusätzlich besteht die Möglichkeit für das Publikum, den Expert*innen Fragen zu stellen bzw. eigene Kommentare einzubringen.

Juni
22
2020
Online-Workshop

International Perspectives for Forced Migration and Refugee Studies in Germany: Challenges and Opportunities

22 - 23. Juni 2020

Für die Reihe "Corona, Flucht und Menschenrechte" läd das Centre for Human Rights Erlangen-Nürnberg (CHREN) im Rahmen des FFVT-Projekts Expert*innen aus NGOs, Politik, Medien und Wissenschaft ein, um von der Situation Geflüchteter und Migrant*innen in verschiedenen Regionen zu berichten. Die Beiträge werden von Mitgliedern des Centre for Human Rights Erlangen-Nürnberg (CHREN) moderiert und menschenrechtlich eingeordnet. Zusätzlich besteht die Möglichkeit für das Publikum, den Expert*innen Fragen zu stellen.

April
27
2020
Online-Workshop

Forced migration and refugees: perspectives from peace and conflict research

27. April 2020

The workshop has the aim to explore the intersection of the two research fields „Peace & Conflict Research“ and „Forced Migratin and Refugee Studies“ and to identify areas for future collaboration.

Zum Anfang