5. Konferenz des Netzwerk Fluchtforschung, 16.-18. September 2024, Bonn.

Wir freuen uns sehr darüber, dass die nächste internationale Konferenz des Netzwerks Fluchtforschung (NWFF) in Zusammenarbeit mit dem Projekt „Flucht- und Flüchtlingsforschung: Vernetzung und Transfer“ (FFVT) und der European Coalition of Migrants and Refugees (EU COMAR) im September 2024 in Bonn stattfinden wird.

691 Forschungsprojekte
Forschungsnetzwerk
Anzahl laufender Forschungsvorhaben

FFVT YouTube channel
Folgen sie uns auf X (Twitter)
FFVT Newsletter

FFVT

Flucht- und Flüchtlingsforschung Vernetzung und Transfer

Das Verbundprojekt "Flucht- und Flüchtlingsforschung: Vernetzung und Transfer" (FFVT) zielt auf die Stärkung einer interdisziplinären Flucht- und Flüchtlingsforschung in Deutschland ab. Dazu führt das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung ( BMBF ) geförderte Vorhaben die Forschung zu Migration, Entwicklung, Konflikten und Gewalt, Klimawandel, Gesundheit, Governance und Menschenrechten sowie weiteren Feldern zusammen. Auf diese Weise unterstützt FFVT die Vernetzung der zum Themenkomplex Flucht arbeitenden Einrichtungen und Wissenschaftler*innen.

Internationalisierung

FFVT-Fellowship-Programm

Die stärkere Anbindung deutscher Forschung an die internationale Flucht- und Flüchtlingsforschung ist ein zentrales Anliegen des Projekts „Flucht- und Flüchtlingsforschung: Vernetzung und Transfer“ (FFVT). Bisher ist die deutsche Forschung in der internationalen Wissenschaftslandschaft nur unzureichend vertreten. Das Bonner Friedens- und Konfliktforschungsinstitut BICC, das Centre for Human Rights Erlangen-Nürnberg (CHREN), das German Institute of Development and Sustainability (IDOS) und das Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS) der Universität Osnabrück arbeiten als Verbundpartner gemeinsam daran, die Sichtbarkeit der Forschung in der internationalen Wissenslandschaft zu erhöhen.

Call for Applications (nur in englischer Sprache)

Aktuelles

Ankündigung

Save the date: FFVT International Summer School on Forced Migration and Governance will take place in Nuremberg from July 15th to July 20th, 2024.

15 - 20. Juli 2024

We will shortly provide further information on the application process on this site.

Konferenz

5. Konferenz des Netzwerks Fluchtforschung - Regionale und lokale Antworten auf globale Fluchtbewegungen: Kontexte, Herausforderungen, Lösungen

16 - 18. September 2024

Flucht und Vertreibung im Kontext von Gewaltkonflikten und Naturkatastrophen nehmen seit Jahren kontinuierlich zu. Gleichzeitig gewinnen rechtspopulistische Stimmen gegen Zuwanderung und schutzsuchende Menschen in vielen Staaten immer mehr Aufmerksamkeit und Einfluss.

Podiumsdiskussion

Brown Bag Lecture: Conflict-induced Displacement and Translocal Coping Strategies Among Internally Displaced Persons in Urban Ethiopia (auf Englisch)

18. Dezember 2023 – BICC

The projects “Return and Belonging after Conflict-induced Displacement (RE-MIG)” and “Forced Migration and Refugee Studies: Networking and Knowledge Transfer (FFVT)” are organising a Brown Bag Lecture on "Conflict-induced Displacement and Translocal Coping Strategies Among Internally Displaced Persons (IDPs) in Urban Ethiopia" held by Dereje Regasa.

Ankündigung

Vortrag von Prof. Dr. Liane Rothenberger: „Mediennutzung geflüchteter arabischsprachiger Familien - eine Befragungsstudie aus Erlangen".

14. Dezember 2023 – Kollegienhaus, KH 1.011

Im Rahmen des Bayerischen Orientkolloquiums findet am Donnerstag, den 14.12.2023, ein Vortrag von Frau Prof. Liane Rothenberger (KU Eichstätt) mit dem Titel „Mediennutzung geflüchteter arabischsprachiger Familien – eine Befragungsstudie aus Erlangen“ statt. FFVT fungiert als Mitveranstalter.

Ankündigung

Promoting Evidence-based Implementation of the GCR through Teaching, Research and Solidarity

12. Dezember 2023 – Geneva & online

Co-hosted by the Government of Brazil, the Government of Canada, and the Graduate Institute (IHEID), in partnership with UNHCR, the Global Academic Interdisciplinary Network (GAIN), and the International Development and Research Centre (IDRC), this linked event is part of the Global Refugee Forum session on Shifting Power and Expanding Refugee Access to Higher Education and Self-Reliance Multi-Stakeholder Pledges.

Workshop

Pre-GRF Academic Workshop​: Evidence-based implementation of the GCR: What role for academia?

11. Dezember 2023 – Geneva & online

Co-hosted by the Graduate Institute, the Global Academic Interdisciplinary Network (GAIN), the Local Engagement Refugee Research Network (LERRN) and Forced Migration and Refugee Studies: Networking and Knowledge Transfer (FFVT), this workshop aims to facilitate exchange among researchers on common issues related to the role of academic research in advancing the objectives of the Global Compact on Refugees (GCR).​

Zum Anfang